Abdichten und Beschichten - Was ist das?

Abdichten und Beschichten. Zwei häufig benutzte Worte - mit gleicher Aussage oder worin besteht der Unterschied?
Dieser Frage gehe ich auf den Grund.

Bei Wikipedia wird Abdichten wie folgt erläutert:

Abdichtung steht für:

  • Bauwerksabdichtung in der Baukonstruktion (Zur Bauwerksabdichtung zählen alle Maßnahmen, die einen schädigenden Einfluss von Wasser auf die Bausubstanz und die Nutzbarkeit von Gebäuden verhindern sollen).
  • Dachabdichtung in Speziellen (Die Dachabdichtung ist die äußerste Schicht der Dachhaut, die das Bauwerk vor dem Eindringen von Niederschlag schützt. Im Gegensatz zur Dachdeckung, die Niederschlag durch eine konstruktive Dachneigung ableitet, ist die Dachabdichtung wasserundurchlässig. Dachabdichtungen kommen vor allem bei Flachdächern zur Ausführung, aber auch bei geneigten Dächern, die zusätzlich abgedichtet werden).
  • Fugenabdichtung im Ausbau (Unter Fugendichtung versteht man im Bauwesen den elastischen Verschluss einer Fuge mit Dichtstoffen oder mit Fugenprofilen).
  • Dichtmaßnahmen in der Technik.

 

Beschichten wird von WIkipedia wie folgt definiert:

Unter Beschichten (englisch coating) wird in der Fertigungstechnik eine Hauptgruppe der Fertigungsverfahren nach DIN 8580 verstanden, die zum Aufbringen einer festhaftenden Schicht aus formlosem Stoff auf die Oberfläche eines Werkstückes genutzt werden. Der entsprechende Vorgang sowie die aufgetragene Schicht selbst wird auch als Beschichtung bezeichnet.
Bei einer Beschichtung kann es sich um eine dünne Schicht oder eine dicke Schicht sowie um mehrere in sich zusammenhängende Schichten handeln, die Unterscheidung ist nicht genau definiert und orientiert sich am Beschichtungsverfahren und Anwendungszweck.

Die Beschichtungsverfahren unterscheiden sich durch die Art der Schichtaufbringung in chemische, mechanische, thermische und thermomechanische Verfahren.


Gibt es einen Unterschied und worin liegt er?

Beschichten ist weitgefasst. Hier ist das dauerhafte, festanhaftende Auftragen eines Stoffes auf eine Oberfläche gemeint. Ziel ist es hierdurch einen Schutz für die zu beschichtende Oberfläche herzustellen. 

Es gibt Beschichtungen die vor

  • thermischen Einflüssen
  • Chemikalien (Säuren, Laugen, Ölraffinate usw)
  • Witterung oder
  • Umwelteinflüssen
  • mechanischen Beanspruchungen
  • und vielen anderen Anforderungen

schützen. 

Beim Abdichten geht es in erster Linie darum, Flüssigkeiten vor dem Eindringen in eine Oberfläche - z.B. eines Bauwerks - zu hindern. Abdichten ist somit eine genauer definierte Art der Beschichtung.

Also lässt sich der Unterschied wie folgt zusammenfassen:


Beschichten ist eine allgemeine Fertigungsstechnik,
 Abdichten ist eine genauer definierte Anwendungsform des Beschichtens .

 

Bei uns erhalten Sie sowohl für den B2B als auch für den B2C Bereich passende Produkte für Ihre Beschichtungs-Anforderung als auch für Abdichtungen.
Schauen Sie selbst - es gibt viel zu entdecken und zu erfahren!

Für Ihre Anfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Hinweis: (c) Mit Textbeiträgen aus Wikipedia.de und Bildern von pixabay.com sowie von tecnopol

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.